Willkommen auf der neuen Webseite der Gesellschaft zur Förderung des Archäologischen Museums Münster

AKTUELLES

klassische und christliche archäologie in münster fördern – kulturgut und bildung sichern!

Dieses Ziel verfolgt die Gesellschaft zur Förderung des Archäologischen Museums der Universität Münster e.V. (GEFAM).

unser anliegen

Wer kann heutzutage noch etwas mit den Eulen anfangen, die nach Athen getragen werden?

Wer erinnert sich an die 
dem römischen Kaiser Vespasian zugeschriebene Aussage, dass Geld nicht stinke?

In den Zeiten des Rückganges der humanistischen Bildung und der immer kärglicher fließenden Finanzmittel aus öffentlicher Hand ist bürgerliches Engagement gefragter denn je. Die GEFAM strebt die Unterstützung der wissenschaftlichen und sammlerischen Tätigkeit des Archäologischen Museums sowie die Förderung der Öffentlichkeitsarbeit an.

Ziele und Perspektiven

Das Museum verfügt trotz der Unterstützung durch die Universität, der Kerykeion Stiftung und den „Förderkreis Universität Münster“ nicht über eine der Bedeutung der Sammlung entsprechende Ausstattung. Finanziell und personell bestehen weiterhin starke Defizite: So fehlen beispielsweise Mittel für dringend notwendige konservatorische Aufgaben und für die Ausweitung der Öffnungszeiten (bislang nur 2 Stunden pro Tag). Auch hier wollen wir ansetzen.

Borduere-groß

Das Archäologische Museum der WWU

Hier gelangen Sie zur Internetseite des Archäologischen Museums

Folge dem Archäologischen Museum auf Facebook

Bewahren

click the edit button to change this text.

Erweitern

click the edit button to change this text.

Fördern

click the edit button to change this text.

Das Archäologische Museum in Münster

Das Archäologische Museum der WWU – bestehend seit 1884 – bietet mit seiner umfangreichen Sammlung für alle Interessierten spannende Einblicke in Kunst und Kunsthandwerk antiker Kulturen des Mittelmeerraumes und des Vorderen Orients. Sämtliche Sammlungsbestände – die Originalsammlung, die Abgusssammlung antiker Skulpturen, die Modellsammlungen antiker Monumente, Stätten und Heiligtümer sowie die Münzsammlung – sind in Lehre und Forschung der Universität Münster eingebunden, stehen aber selbstverständlich auch der Öffentlichkeit sowie den Schulen zur Verfügung. Darüber hinaus werden Führungen und Vorträge unterschiedlicher Themenstellung, museumspädagogische Aktionen und Ausstellungen angeboten.

 

Borduere-groß